04609-900204
 

TASTE THE WASTE - Warum schmeißen wir unser Essen in den Müll?

10. 12. 2019

90 Millionen Tonnen. Diese Menge an Lebensmitteln landet jährlich in der EU in der Tonne. Das würde ausreichen um alle Hungernden der Welt zweimal zu ernähren. (Quelle: Taste the Waste)


 

Die ASF lud am 21. November 2019 im Rahmen der Aktion „Europäische Woche der Abfallvermeidung“ zum Filmabend ins Bildungshaus Treenelandschaft in Eggebek ein. Die Dokumentation „Taste the Waste“ von Valentin Thurn nimmt das systematische Wegwerfen von Lebensmitteln unter die Lupe. Der Film zeigt in erschreckenden Bildern die Masse an genießbaren Lebensmitteln, die in der Tonne landen und dokumentiert die Gründe und Auswirkungen unserer Wegwerfgesellschaft. Wie können wir unsere Lebensmittel wieder mehr wertschätzen? Und welche Folgen hat die Lebensmittelverschwendung eigentlich für das Klima?

Krumme Gurken, zu kleine Kartoffeln, Lebensmittel, deren Mindesthaltbarkeitsdatum näher rückt oder Bananen aus Kamerun, die um den halben Erdball geschickt werden, nur um dann hier im Müll zu landen sind nur einige Beispiele für ein Problem, das die ganze Welt betrifft.

Doch der Film zeigt auch, wie sich Menschen gegen dieses System wehren. Indem sie z.B. „containern“ gehen. Also noch genießbare Lebensmittel aus den Abfallbehältern von Supermärkten fischen. Oder die Initiativen von Menschen, die gerettete Lebensmittel für alle zugänglich machen.

Die Verpflegung des Abends erfolgte themengetreu ebenfalls mit geretteten Lebensmitteln.  Die Brotaufstriche der „ResteRitter“ aus Kiel werden aus gerettetem Obst und Gemüse aus dem Großhandel und von Privatpersonen hergestellt. Die ResteRitter sind aus einer Studierendenfirma entstanden und stellen u.a. Brotaufstriche, Chutneys und Saft her. Der Austausch zum Film und seinen ernsten Themen wurde so noch etwas gemütlicher.

Die ASF rief zu Spenden auf, um die Süderbraruper Tafel zu unterstützen. Dieser drohte vor kurzem die Schließung. Um die Tafel und damit auch die Weitergabe von Lebensmitteln, die sonst vielleicht im Müll gelandet wären, zu unterstützen, konnte eine Geldspende an die Süderbraruper Tafel übergeben werden.

 

Foto: Manuela Nitsch

Kontakt

Projektkoordinatorin Manuela Nitsch
E-Mail:
Telefon: 04609-900202

Adresse Bildungshaus:
Stapelholmer Weg 43
24852 Eggebek

 

Postadresse:
Amt Eggebek
Hauptstr. 2
24852 Eggebek